Donnerstag, 4. Juni 2020
   
   

Es geht wieder los — vor- & umsichtig natürlich!

Wir bedanken uns bei unseren tollen Gästen, die uns während des
Lockdowns in vielerlei Hinsicht unterstützt haben. Danke Euch allen!!!


Unter Einhaltung der behördlichen Auflagen können Sie/könnt Ihr nun
wieder bei uns im Restaurant speisen. Bitte vorher telefonisch einen
Tisch reservieren, damit wir die Auflagen (Abstandsregeln,
qm-Regelung, etc.) erfüllen können. Danke.


Unsere  NEUEN  Öffnungszeiten - auch für Abholer:

Donnerstag + Freitag              von 17:30 bis 23:30 Uhr

Samstag von 11:30 bis 14:00 und 17:30 bis 23:30 Uhr

Sonntag                                    von 11:30 bis 14:00 Uhr

 


Zusätzliche Öffnungszeiten


Pfingsten
Samstag

30.05.

11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 23:00 Uhr


Pfingsten
Sonntag

31.05.

11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 23:00 Uhr


Pfingsten
Montag

01.06.

11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 23:00 Uhr


Dienstag

02.06 17:30 - 23:00 Uhr

Mittwoch

03.06. 17:30 - 23:00 Uhr

Donnerstag

04.06. 17:30 - 23:00 Uhr

Donnerstag

Fronleichnam

11.06. 11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 23:00 Uhr
     
     

 


Bitte keine Bestellmails über unsere Formulare schicken.

NUR via Telefon 0 66 82 - 4 66 sind Bestellungen möglich! Danke.
Unsere aktuelle aktuelle-Speisenkarte sign cookals Download
(Änderungen der Speisen jederzeit möglich, je nach Angebot & Nachfrage)

 

Auch weiterhin während unserer Öffnungszeiten
unsere ToGo-Speisen - Fon 0 66 82 - 4 66 



Umweltbonus: Wenn Sie Ihr eigenes Tuppergeschirr mitbringen, in dem wir
Ihr Essen abfüllen dürfen, bekommen Sie 1,00 € Rabatt auf die Gesamtrechnung!

Info für Allergiker: Bitte nennen Sie uns Ihre allergene Überempfindlichkeit.
Unsere Köche werden entsprechend Ihrer getroffenen Auswahl
die Speisen allergenfrei zubereiten.
* = enthält Nitrat/Pökelsalz

 

Corona-Virus - Aktuelle Infos zu unseren geänderten Öffnungszeiten

+++ Deutschland beschließt weitere Maßnahmen +++

Nächste Stufe beim Versuch der Eindämmung des Coronavirus: In einer Sonderkabinettssitzung hat die Bundes- und Landesregierung am Sonntag, den 22.03.2020, weitere Maßnahmen zur Begrenzung sozialer Kontakte beschlossen. Restaurants und Gaststätten sind für den A-la-carte-Betrieb ab sofort geschlossen, jedoch Speisen im Außer-Haus-Service, also zur Mitnahme/Abholung, dürfen weiterhin angeboten werden. Siehe unsere obigen Hinweise und Angebote.

Wir wünschen Ihnen bis auf ein Wiedersehen alles Gute und bleiben Sie gesund. Ihre Margit & Peter Wolf

·  Lämmchen-Spezialitäten ·


Feines für Ihr Zuhause - Küche & Bar

Für Gourmets von Gourmets  ·  Erhältlich in unserem Gasthof


Bärlauchpesto


 Hollerblütensirup

tagesspiegelTAGESSPIEGEL Berlin über einen unserer Partner:

zwei saftige weissweineDie Weine der Nahe sind dem Amateur, falls der Kalauer erlaubt ist, ziemlich fern. Irgendwo zwischen Mosel und Rheinhessen? Tatsächlich trifft es das ungefähr, verdeckt aber, dass die hervorragenden Lagen rund ums pfälzische Bad Kreuznach Weine höchst eigenen Charakters hervorbringen, die zum aktuellen Idealbild des in aller Welt geschätzten deutschen Rieslings passen: feines Säurespiel, verschwenderische Fruchtaromatik, betonte Mineralik.

Familie SchneiderUnd neben Giganten wie Dönnhoff, Diel oder Schönleber treten immer neue Winzer auf die Bühne, aktuell mit Weinen des Jahrgangs 2012, bei dem in dieser Gegend alles gepasst hat. 

Das Weingut Karlheinz Schneider & Sohn in Bad Sobernheim gehört zu diesen Aufsteigern, und ihr 2012 Schlossböckelheimer Riesling Vulkanstein trocken ist ein besonders saftiges, trinkanimierendes Beispiel: Als Jungwein mit überbordenden Primärfruchtaromen (weiße Früchte, Exoten!) bereits gut balanciert, weil er im traditionellen großen Holzfass ungewöhnlich lange auf der Hefe gelegen hat, und mit feinem Säurespiel und langem Finish.

Hat viel Potenzial – aber wie könnte er diesen Sommer verschlossen überleben ...?

Auch unser Weißburgunder aus Rheinhessen macht viel zu viel Spaß, um im Keller vergessen zu werden. Die Rebsorte, die bei zu viel Hitze leicht in die Breite geht, brachte in diesem Jahr besonders schöne, filigrane Weine – fast ein Selbstläufer für die Brüder Johannes und Christoph Thörle, die mit ihrem 18 Hektar großen Weingut immer mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen und in den letzten drei Jahren zahlreiche wichtige Auszeichnungen abgeräumt haben, darunter auch die Prämierung „bester deutscher Spätburgunder“ bei einem Londoner Wettbewerb. Wir bleiben aber bei ihrem weißen Gutswein aus den Saulheimer Bergen, dem 2012 Weißburgunder trocken. Die Raffinesse des Ausbaus zeigt sich in den Details: 94 Prozent des Mostes wurden in Edelstahl, der Rest im großen Holzfass spontan vergoren – es folgte eine viermonatige Lagerung auf der Vollhefe bis zur Abfüllung. Viel Aufwand für einen Basiswein, aber er hat sich gelohnt: Das ist ein wirklich preiswerter Weißburgunder, der mit wunderbar cremigem Mundgefühl, vielschichtigen Aromen und spritziger Säure besticht. Bernd Matthies

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unser Internetauftritt ist eine STRATO greenIT logo small dl

Merken